k10
gründercampus

Im Werkshaus des k10 befindet sich eine Werkshalle die zum Beispiel für Startup- Unternehmen des Anlagen oder Maschinenbaus – oder der Warenproduktion genutzt werden kann. Die baulichen und technischen Gegebenheiten lassen eine anspruchsvolle Nutzung der Halle zu. Fußboden und Wände sind gefliest.



Die Traglast des Bodens beträgt 5 t. Schallschutz, Brandschutz und Elektrosicherheit entsprechen den aktuellsten Normen. Einrichtungen zur Schadstoff- und Abwasserbeseitigung sind genau so vorhanden, wie ein ganzes Netz von Rohrleitungen aus Edelstahl durch die Dampf, Luft, Brunnen- oder Stadtwasser geschickt werden kann.
Vakuumpumpen sorgen für den reibungslosen Betrieb des Leitungsnetzes. Durch das hofseits angebrachte Rolltor können auch größere Güter leicht mit einem Stapler in oder aus der Werkshalle gebracht werden. Die Versorgung mit Strom wird von einem separaten E-Raum aus betrieben. Büros und Sozialräume sind unmittelbar von der
Werkshalle aus begehbar.
Über der Werkshalle befindet sich ein exgeschützter Raum der den Betrieb eines Reaktors in der Halle zulässt.